Yoshizumi Nagaya

nur Bild Nagaya groß
nur Bild Nagaya klein

 
Yoshizumi Nagaya lernte bei den Toshiro Kandagawa in Osaka, dem Großmeister der traditionellen japanischen Küche, und Takada Hasho in Gifu, dem Star der innovativen Kochkunst.

Gemeinsam mit seiner Frau Jun Nagaya, die heute im Restaurant den Service leitet, und Tochter Rina kamen sie im Jahr 2000 nach Deutschland. Erste Station war das damals berühmte, im klassischen Stil erbaute „Edo“ in Düsseldorf. Es folgte eine Zeit im Mailänder „Nobu“, das dem weltweit agierenden japanischen Starkoch Nobuyuki Matsuhisa gehört, und ein kurzer Aufenthalt im „Kyoto“ in Dortmund.

Im Jahr 2003 eröffnete das Paar das erste „Nagaya“ in der Bilker Straße in der Düsseldorfer Altstadt, um Aromen und Techniken der asiatischen und europäischen Kochkunst zu einem ganz eigenen Stil zu vereinen.

Restaurant Nagaya

Klosterstr. 42 , 40211 Düsseldorf
Telefon +49 211 863 96 36
Küchenzeiten:
Di–Sa 12–14 Uhr, 19–22 Uhr

--nur Bild

--nur Bild

 2009 zog das Restaurant Nagaya in die Klosterstraße, zentral im Düsseldorfer Japan-Viertel gelegen.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Nagayas konsequente Arbeit an seinem ganz eigenen Stil bereits viel internationale Aufmerksamkeit erfahren. Nur ein Jahr später wurde seine ungewöhnliche Kombination aus traditionell japanischem Purismus und europäischer Hochküche mit einem Michelin-Stern und zwei Hauben von Gault Millau ausgezeichnet.

Inhalt 8